JES Hamm

JES Hamm neu gegründet

Endlich gibt es in Hamm wieder eine Drogen-Selbsthilfe. Mittlerweile sind es 5 Personen, die bei diesem Neuaufbau kontinuierlich mitwirken. Wir haben das grosse Glück, dass die AIDS-Hilfe Hamm zu 100% hinter uns steht. Dadurch können wir die dort vorhandenen Räumlichkeiten nutzen.

Im Moment sind wir noch in der Aufbauphase und haben daher keine regelmässigen Gruppentreffen. Anfang Mai werde ich auf die Platte gehen und Care-Packs verteilen. Wahrscheinlich wird es nähere Informationen darüber in der Zeitung geben.

Im Mai werden wir auch eine Radio-Sendung bei Radio Kesh geben, und die JES-Gruppe vorstellen. Des weiteren werden wir bei der Drops und im Kontaktladen vorstellig. Hierzu haben wir allerdings noch keine festen Termine. Ihr seht also, es steht noch alles am Anfang, aber wir sind im Gespräch!

Was mich ja sehr verwundert hat, das es bislang noch keine Drogen-Selbsthilfe in Hamm gab. Grosses Interesse besteht, aber sie wussten nicht, an wen sie sich wenden konnten. Sie stehen alleine da, weil sich keiner der Problematik verantwortlich fühlte.

Unsere Themen sind:

Wie Ihr seht haben wir Einiges auf dem Zettel. Unterstützung der AIDS-Hilfe Hamm und anderen Einrichtungen ist vorhanden. Wir sind optimistisch. Wer sich konkret für die Arbeit mit unserer JES-Gruppe interessiert und sich einbringen möchte, wende sich bitte an mich, Renate!

Kontakt:

JES Hamm
c/o Renate Schröder
Mindener Weg 3
59065 Hamm
Telefon: 02381 403087
www.jeshamm.jes-netzwerk.de

Wenn die Dinge sich weiter entwickeln und regelmässige Treffen stattfinden etc., wird dies hier auf dieser Website -die mit der Zeit noch um einiges wachsen dürfte- bekannt gegeben.

Viele Grüsse
Eure JES-Renate

 

JES-Links